Mappen-vorbereitungskurs I

Omega-Reinsch Uncategorized Leave a Comment

Heute war ich auf dem ersten Treffen meines Mappen-vorbereitungskurses und möchte euch davon berichten.

Es gibt an den VHS-Schulen in Berlin viele dieser Kurse. Peter Geller ist ein jahrelang geübter Künstler, der kreative Menschen vernetzt und gleichzeitig an ein Bildungsinstitutionen wie Kunstuniversitäten oder Volkshochschulen, genauso wie Künstlerhäuser, unter anderem das Betanken, gebunden ist.

Seine Erzählweise ist amüsant, inhaltlich sehr sauber strukturiert, vor allem für sein Alter, vielschichtig und informativ, was die Bewerbungsverfahren der Unis bis hin zu der Bedeutung von „Kunst“ oder „Kreativität“ oder „Anwendung“ dessen in bestimmten Kontexten der Fachbereiche ist. Er lässt uns als Schüler*Innen von Anfang an in eine selbstverständliche Situation des Zeichens/Feedbackgebens/Zuhörens einsteigen. Also ist ein direkter Einstieg in nicht nur Input-anteil, sondern auch aktivem Anteil gegeben. In der Gesamtgruppe werden sich untereinander die Werke angeschaut, meist sind noch keine Themen der Mappe deutlich, das kann sich später noch ergeben.

Wie ist der Plan?

Der Plan scheint sehr gut aufzugehen, sodass es viel Orientierung gibt.

Ich habe für mich schon eigenen Druck bei dem Zeigen weniger, jedoch mehr beim Sprechen über mich vor der Gruppe gemerkt. Es ist wichtig am Anfang Originale dabei zu haben und dann einen direkten Einblick dessen zu erhalten.

 

Geplanter zweiter Teil:

  • Mitbringen von eigenen Fotos (die eigene Sozialisation, die eigene Interessen etc. sollen deutlich werden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.